Budimex.pl

Aktuelles

Inbetriebnahme der Wartungseinrichtungen der Eisenbahngesellschaft Koleje Małopolskie

Im Januar fand die feierliche Eröffnung der Technik- und Betriebsstelle in Krakau statt, der von einem Konsortium von Budimex (Konsortialführer) und KZN Rail im Rahmen der Investition „Planung und Bau von Wartungseinrichtungen für Rollmaterial im Bahnhof Kraków Towarowy“ für die Eisenbahngesellschaft Koleje Małopolskie errichtet wurde.

Budimex wird das Opernhaus Opera Nova in Bydgoszcz ausbauen

Am 12. Januar 2023 unterzeichnete Budimex einen Vertrag über den Ausbau der Opera Nova in Bydgoszcz im Rahmen der nächsten Erweiterungsstufe (sog. 4. Rundbau) samt Parkplatzinfrastruktur (Tiefgarage). Die Fertigstellungsfrist für die Investition beträgt 28 Monate (Opernhaus) und 18 Monate (Parkplatz) für fast 300 Autos.

Der Bau eines weiteren Abschnitts der S6 kann beginnen

Die Woiwodschaft Pommern hat eine Durchführungsgenehmigung für den längsten Abschnitt der S6 in der Woiwodschaft Pommern, zwischen Leśnice und Bożepole Wielkie, erlassen. Dank dieser Investition werden die Autofahrer schneller in Richtung Dreistadt fahren können und die Einwohner von Lębork erhalten eine südliche Umgehungsstraße der Stadt. Die Investition wird von Budimex umgesetzt.

Budimex hat die wichtigste Umbauphase des ITC-Gebäudes der Technischen Universität Warschau abgeschlossen

Der größte polnische Generalunternehmer hat die wichtigste Umbau- und Erweiterungsphase des Instituts für Wärmetechnik der Fakultät für Energie- und Luftfahrttechnik der Technischen Universität Warschau abgeschlossen. Die Renovierung umfasst insgesamt drei Flügel – B, C und D – sowie den Innenhof und die Feuerwehrzufahrt. Gleichzeitig reichte Budimex dieses Projekt zum Wettbewerb Bau des Jahres 2022 ein. Die Abstimmung wird jährlich vom Polnischen Verband der Bauingenieure und -techniker (PZITB) unter Beteiligung des Bauministeriums und des Hauptamtes für Bauaufsicht organisiert.

Straßenbahn nach Wilanów - Budimex hat den ersten Teil der Ausgleichspflanzungen fertiggestellt

Während des Baus der Straßenbahn nach Wilanów wurden Ausgleichspflanzungen neuer Bäume durchgeführt – ab Anfang November pflanzte Budimex insgesamt 130 Bäume in Mokotów und Wilanów. Insgesamt werden im Rahmen dieser Investition 1.000 Bäume gepflanzt. Die übrigen Pflanzungen erfolgen bis zum Ende des Projektabschlussdatums, also bis 2024.

Vierundzwanzig Kilometer der neuen Strecke S61 Suwałki – Budzisko

Budimex hat den Bau abgeschlossen und einen 24 Kilometer langen Abschnitt der Schnellstraße S61 – Via Baltica – von Suwałki bis zur Grenze zu Litauen dem Verkehr übergeben. Der polnische Generalunternehmer hat in den letzten Jahren insgesamt 94 Kilometer dieser Strecke von bisher 130 genutzten Kilometern fertiggestellt.

S5 Ornowo – Wirwajdy bei Ostróda fünf Monate vor der Fertigstellungsfrist dem Verkehr übergeben

Budimex hat den Bau eines weiteren Abschnitts der Schnellstraße S5 für die Generaldirektion für Landesstraßen und Autobahnen in Olsztyn fertiggestellt.

Budimex wird enger mit Staatlichen Finanzverwaltung (KAS) zusammenarbeiten

Dieses Programm ist eine neue Form der Beziehung und der engen, partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen großen Steuerzahlern und der KAS. Die Teilnahme am Programm ist eine Bestätigung dafür, dass die beim Steuerzahler angewandten Steuerverfahren und -prozesse sowie die Kontrolle der Steuerabrechnungen den höchsten Standards entsprechen. Unternehmen, die an dem Programm teilnehmen genießen auch zahlreiche Vorteile, die bisher nicht verfügbar waren. Das ist auch eine neue Form der Beziehung und Interaktion zwischen dem Steuerzahler und der Finanzverwaltung, die auf gegenseitigem Vertrauen, Transparenz und Zusammenarbeit basiert.

Budimex baute weitere 10 km der Schnellstraße S6

Der Teil der Schnellstraße S6, die Słupsk mit Gdańsk verbindet, besteht aus drei Abschnitten mit einer Gesamtlänge von fast 41 km: Boże Pole – Luzino, Luzino – Szemud und Szemud – Gdynia Wielki Kack. Im Rahmen des Projekts baute Budimex den mittleren Abschnitt, u.a. die zweispurige Straße mit einer Länge von über 10 km. Zusätzlich sind 10 km Zufahrtsstraßen, lokaler Straßen und Ausfahrten für die Pflege der Flächen entlang der Kaschubischen Schnellstraße entstanden. Die Zufahrt zur S6 ist über die Anschlussstelle Szemud möglich, die an der Kreuzung mit der Woiwodschaftsstraße DW 224 gebaut wurde.

Einfeldriger Viadukt mit zwei Gleisen und einer Weiche – das erste derartige Bauwerk in Polen

Im Rahmen des Vertrags über den Umbau des Bahnhofs Warszawa Zachodnia baute Budimex den Eisenbahnviadukt im Streckenkilometer 4+787 der Eisenbahnlinie Nr. 1. Das einfeldrige Bauwerk mit einer Länge von 118,5 m und einer Höhe von 16,5 m wiegt 1700 Tonnen und wurde als ein Element im Taktschiebeverfahren gebaut. Der Viadukt ist eine polenweit einzigartige Investition – er entstand als eine einzelne Tragkonstruktion für zwei Gleise mit einer Weiche. Diese Lösung wurde bei solchen Verträgen bisher noch nicht angewandt. Der Hersteller der Konstruktion ist Mostostal Kraków.

Erweiterung des Budimex SA Vorstands

Am 14.12 ernannte der Aufsichtsrat von Budimex drei neue Vorstandsmitglieder und erweiterte somit den bisherigen Vierpersonen-Mitgliederkreis . Für die neue Funktion wurden zum 01.01.2023 ernannt: Anna Karyś-Sosińska, Maciej Olek und Cezary Łysenko.

Budimex beginnt mit dem Bau der Brücke in Liepe in Deutschland

Budimex begann mit den Bauarbeiten am Brückenobjekt in Deutschland, in der Nähe polnischer Grenze. Der größte polnische Generalunternehmer gewann die Ausschreibung über den Abriss und die Errichtung einer neuen Brücke in Liepe, Brandenburg mit einem Wert von 5,1 Mio. EUR brutto Ende 2021.

Brückenpfeiler der neuen Brücke in Warschau werden bis Ende 2022 fertiggestellt

Der Baufortschritt der Stützkonstruktion für die neue Brücke über die Weichsel beträgt mehr als 52 %. Derzeit wird die Brückenpfeilerkonstruktion betoniert. Die Brückenpfeiler der neuen Brücke in Warszawa werden bis Ende 2022 fertiggestellt

Fortschritt der Arbeiten am Bahnhof Warszawa Zachodnia (Warschau-West)

Der Baufortschritt des neuen Bahnhofs Warszawa Zachodnia (Warschau-West) beträgt mehr als 55 %. Auf der Baustelle sind über 500 Personen und 200 Maschinen tätig.

Kommentar zur Information über den Umweltbescheid für S19 Białystok Zachód – Ploski

Der Vorstand von Budimex S.A. erklärt bezugnehmend auf den Börsenbericht Nr. 72/2022, dass es aufgrund von Entscheidung der Gerichtsorgane (Woiwodschaftsverwaltungsgericht in Warschau), unabhängig vom Auftragnehmer und Investor,

Bahnhof Ełk half einer lokalen Wohlfahrtsorganisation

Die Mitarbeiter von Budimex, die das Bahnprojekt in Ełk realisieren, beschlossen der lokalen Gemeinschaft zu helfen und reparierten das Dach der Wohlfahrtsorganisation – Beschäftigungstherapie-Workshops (WTZ) beim Katholischen Behindertenverein der Diözese Ełk. Im Rahmen einer weiteren Unterstützung werden die am Projekt beteiligten Mitarbeiter auch einen Weihnachtsmarkt im Büro der Baustelle organisieren.

Budimex hat einen Vertrag über den Bau der Schnellstraße S17 Piaski – Hrebenne unterzeichnet

Budimex hat mit der Niederlassung Lublin der Generaldirektion für Nationalstraßen und Autobahnen einen Vertrag über die Planung und den Bau des Abschnitts der S17 Tomaszów Lubelski – Hrebenne unterzeichnet.

Budimex beginnt mit dem Bau des Autobahnkreuzes D1/D4 in der Slowakei

Am Montag, den 28. November 2022, unterzeichneten die slowakische Straßenverwaltung Národná diaľničná spoločnost' (NDS) und Budimex SA einen Vertrag über den Bau der Autobahn D1 Bratislava-Triblavina mit einer Länge von 3,6 km. Die Bauvorbereitungsarbeiten beginnen am 1. Dezember 2022. Dies ist der erste Investitionsvertrag von Budimex in der Slowakei und der vierte auf ausländischen Märkten (die anderen drei werden von Budimex in Deutschland ausgeführt).

Budimex beginnt mit dem Bau eines neuen Terminals für Baltic Hub

Am 28. November 2022 startete Baltic Hub (früher DCT Gdańsk), der Betreiber des größten Containerterminals an der Ostsee, offiziell den Bau des dritten Hochseeterminals T3. Nach der Fertigstellung im zweiten Quartal 2025 wird das neue Terminal über eine 717 Meter lange und 17,5 Meter tiefe Kaimauer verfügen.

Grundsteinlegung für den Bau einer Sport- und Unterhaltungshalle in Ziębice

Am Donnerstag, den 24. November, fand die Grundsteinlegung für den Bau einer Sport- und Unterhaltungshalle in Ziębice statt. Die Investition soll die Durchführung von Wettbewerben in Disziplinen wie Volleyball, Basketball und Handball ermöglichen. Darüber hinaus soll die Halle für Trainingszwecke sowie für Konzerte und andere Kunstveranstaltungen genutzt werden.

Ich verstehe

Diese Webseite verwendet Cookies (Cookie-Dateien), welche die Funktionalität der Seite verbessern. Lesen Sie mehr über Cookies in Datenschutzerklärung für die Website